Städtischer Abfallwirtschaftsbetrieb Magdeburg

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Einleitung

Diese Datenschutzerklärung soll Ihnen einen Überblick über die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten geben, Sie über Ihre Rechte informieren und unsere Informationspflichten Ihnen gegenüber erfüllen.

Grundsätzlich verwenden wir Ihre Daten nur für die angegeben Zwecke. Wir betreiben keinen Datenhandel, keine Nutzerverfolgung (Tracking) und über unsere Seiten werden keine Daten an Werbenetzwerke geliefert.

Wir achten Ihre Privatspähre und nehmen die Sicherheit Ihrer Daten ernst.

Die Daten werden sowohl auf Servern im Internet, als auch in unseren internen Systemen verarbeitet.
Dabei achten wir darauf, dass Daten nur geschützt übermittelt und gespeichert werden.

Den gesetzliche Rahmen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bilden:

die VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES
vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung, DS-GVO)
,

das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie die Landesdatenschutzgesetze.

Die nachfolgenden Informationen wurden auf diesen Grundlagen zusammengetragen.

Am Ende der Erklärung finden Sie Erläuterungen zu technischen Begriffen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Landeshauptstadt Magdeburg
Eigenbetrieb
Städtischer Abfallwirtschaftsbetrieb
Sternstr. 13
39104 Magdeburg

Die Landeshauptstadt Magdeburg ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper.

Der Eigenbetrieb Städtischer Abfallwirtschaftsbetrieb wird innerhalb der Landeshauptstadt Magdeburg als organisatorisch, verwaltungsmäßig und finanzwirtschaftlich gesondertes wirtschaftliches Unternehmen ohne eigene Rechtspersönlichkeit geführt.
Er wird vertreten durch die Betriebsleiterin Frau Doris König.

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Frau Annika Querengässer-Bahr
Landeshauptstadt Mageburg
Julius-Bremer-Straße 10
39104 Magdeburg
+49 391 540 24 68
Datenschutzbeauftragter@stadt.magdeburg.de

Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlagen

Abfuhrkalender

Für die Nutzung des Abfuhrkalenders ist die Eingabe/Auswahl einer Adresse (Straße, Hausnummer, ggf. Behältergröße und Stadtteil), erforderlich.

Sie können über die Eingabe/Auswahl der Adresse die zugehörigen Entsorgungstermine anzeigen und als Kalender ausdrucken.

Die ausgewählte/eingegebene Adresse wird nicht gespeichert und nicht mit anderen Daten Ihres Seitenabrufes (z.B. Ihrer IP-Adresse) verknüpft.


Rechtsgrundlage für die Anzeige der Straßen, Hausnummern und der Entsorgungstermine ist die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt (Artikel 6(1) lit. e, DS-GVO)

Betroffene Personen haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen (Artikel 21(1), DS-GVO).

Schadstoffmobilplan

Für die Nutzung des Schadstoffmobilplans ist keine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich.

Sie können über die Auswahl einer Straße die Standplätze und Entsorgungstermine des Schadstoffmobils in der Umgebung der Straße anzeigen lassen.

Die ausgewählte Straße wird nicht gespeichert und nicht mit anderen Daten Ihres Seitenabrufes (z.B. Ihrer IP-Adresse) verknüpft.

Sperrmüllanmeldung

Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich zum Zweck der Durchführung der Sperrmüllabfuhr durch den Städtischen Abfallwirtschaftsbetrieb Magdeburg.

Die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten (Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse, die Abholadresse, der angemeldete Sperrmüll und Ihre Bemerkungen) werden elektronisch gespeichert und verarbeitet.

Zusätzlich erfassen wir den Zeitpunkt Ihrer Anmeldung.

Die Kontaktdaten werden genutzt, um Sie über den Eingang der Bestellung (per Email) und den Termin (per Postkarte) zu informieren. Im Falle von Rückfragen zu Ihrer Sperrmüllanmeldung, nicht zustellbarer Postkarte oder kurzfristiger Terminänderung kontaktieren wir Sie ggfs. telefonisch.

Die Nutzung dieses webbasierten Dienstes ist freiwillig und erfolgt nur mit Ihrer Einwilligung, Sie können die Sperrmüllanmeldung auch persönlich, telefonisch oder per Postkarte durchführen.

Rechtsgrundlagen:

Automatisiert erfasste Daten (Protokolldaten)

Wir zählen die Zugriffe auf die Seiten (Statistik), ohne einen Bezug zu dem konkreten Nutzer herzustellen (vollständig anonym).

Bei der Nutzung der Webseiten entstehen Protokolldaten, die z.B. den Zeitpunkt der Nutzung, IP-Adresse des aufrufenden Rechners, die aufgerufene Seite und Informationen zum verwendeten Gerät/Webbrowser enthalten. Diese Daten werden teilweise von Ihrem Webbrowser übermittelt, teilweise ergeben Sie sich aus dem Ablauf der Kommunikation (z.B. IP-Adresse, Zeitpunkt, Übermittlungsstatus).

Ihre IP-Adresse gilt als personenbezogenes Datum. Die Speicherung ohne Einwilligung, auch in Protokolldateien ist rechtlich umstritten.

Wir haben uns daher entschieden, Ihre IP-Adresse nicht ohne konkreten Grund (d.h. anlasslos, verdachtslos) zu speichern.
Die bedeutet bei Zugriffen auf unsere Server, die bei normaler Nutzung unseres Angebotes zu erwarten sind, wird Ihre IP-Adresse nicht gespeichert.

Ergibt sich aber ein konkreter Grund zur Annahme, dass bestimmte Zugriffe mit dem Ziel erfolgen, z.B. Angriffe auszuführen, Sicherheitslücken auszunutzen, geschützte Daten auszuspähen oder die Verfügbarkeit, Stabilität oder Sicherheit des Servers zu gefährden (Angriffsverdacht, Angriffsmuster), so werden die IP-Adressen, von denen diese Zugriffe ausgehen, gespeichert. Dies erfolgt ausschließlich mit dem Ziel, Angriffe zu erkennen, abzuwehren und gegebenenfalls strafrechtlich zu verfolgen.

Diese Daten werden ausschließlich zur Gewährleistung der Sicherheit des Computersystems und dem Erhalt der Verfügbarkeit verwendet.

Rechtsgrundlagen hierfür sind:
Eine Weitergabe der Protokolldaten an Dritte, mit Ausnahme von Strafverfolgungsbehörden im Falle einer mißbräuchlichen Nutzung, Störung oder Sabotage, erfolgt nicht.

Die Protokolldaten werden von uns keiner Person zugeordnet und es erfolgt kein Tracking und keine Weitergabe. Eine Analyse erfolgt ausschließlich mit dem Ziel Sicherheitsbedrohungen zu erkennen und abzuwehren.

Weitergabe und Empfänger

Die erhobenen Daten können an Aufsichts-, Finanz- und Strafverfolgungsbehörden weitergegeben werden, insofern wir dazu gesetzlich verpflichtet oder berechtigt sind.

Sperrmüllanmeldung

Um Sie über den Entsorgungstermin zu benachrichtigen, wird Ihre Anschrift an unseren Versanddienstleister weitergegeben, der für die Zustellung der Postkarte mit dem Entsorgungstermin beauftragt wird.

Weitergabe personenbezogener Daten an ein Drittland

Eine Weitergabe der Daten an ein Drittland ist nicht vorgesehen.

Dauer der Speicherung

Sperrmüllanmeldung

Die über das Formular erhobenen Daten werden für die Dauer von maximal zwei Kalenderjahren gespeichert. Danach werden die Daten gelöscht bzw. gesperrt, falls eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht. Mit Ablauf der Aufbewahrungspflicht werden die Daten gelöscht.

Grund für die Speicherdauer von zwei Kalenderjahren ist die Überprüfung der laut Satzung zulässigen Anzahl von Sperrmüllentsorgungen je Kalenderjahr und die zum Jahreswechsel möglichen Überschneidungen zwischen Anmelde- und Entsorgungszeitpunkt.

Automatisiert erfasste Daten (Protokolldaten)

IP-Adressen, die auf Grund eines konkreten Angriffsverdachtes protokolliert wurden, werden gelöscht oder anonymisiert, sobald Sie für den Zweck (Gewährleistung der Verfügbarkeit und Sicherheit) nicht mehr benötigt werden, die Löschung oder Anonymisierung erfolgt spätestens nach 7 Tagen, es sei den, es hat ein konkreter Angriff stattgefunden, und die Daten werden für dessen Aufklärung benötigt oder wurden an Aufsichts- oder Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.

Ihr Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruchsrecht und Datenübertragbarkeit

Auskunft

Sie haben das Recht, auf Antrag eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, ob und welche personenbezogenen Daten über Sie verarbeitet werden. (Artikel 15 DS-GVO)

Berichtigung

Sie haben das Recht auf unverzügliche Berichtigung unrichtiger oder unvollständiger Daten. (Artikel 16 DS-GVO)

Löschung oder Verarbeitungseinschränkung

Sie haben das Recht auf Löschung oder Verarbeitungseinschränkung (Sperrung) Ihrer personenbezogenen Daten, wenn die Löschung aufgrund der Rechtsgrundlage oder Aufbewahrungsfristen nicht möglich ist. (Artikel 17, 18 DS-GVO)

Widerspruchsrecht

Sie haben ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. (Artikel 21 DS-GVO)

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, übermitteln. (Artikel 20 DS-GVO)

Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an: Datenschutzbeauftragter@stadt.magdeburg.de
Weitergehende Informationen über diese Rechte erhalten Sie hier:

VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES
vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) Artikel 15, 16, 17, 18, 20 und 21

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu jeder Zeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon nicht berührt. (Artikel 7(3) DS-GVO)

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie können eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen, z.B. wenn Sie annehmen, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

Ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich?

Abfuhrkalender

Sie haben die Möglichkeit, die Daten auch auf anderen Wegen abzurufen:

Schadstoffmobilplan

Sie haben die Möglichkeit, die Daten auch auf anderen Wegen abzurufen:

Sperrmüllanmeldung

Ohne die Bereitstellung der angeforderten personenbezogenen Daten kann die Sperrmüllabfuhr nicht durchgeführt werden.

Sie haben aber die Möglichkeit, die Daten auf anderen Wegen bereitzustellen:

Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Eine automatisierte Entscheidungsfindung und ein Profiling finden nicht statt.

IP-Adressen

Die IP-Adresse (Internet-Protokoll-Adresse) ist eine eindeutige Adresse, die Ihnen dauerhaft oder zeitweise durch Ihren Internetzugangsanbieter zugeordnet wird und über die Sie in Verbindung mit anderen Daten identifizierbar sind. Die IP-Adresse ist notwendig, damit Ihr Gerät mit unseren Servern über das Internet kommunizieren kann.

Cookies

Es werden keine Cookies verwendet, da diese für die Bereitstellung des Angebotes nicht erforderlich sind.

Cookies sind kleine Dateien, in denen Informationen gespeichert werden, die bei jedem Abruf von Daten von Ihrem Webbrowser an den Webserver gesendet werden.
Dadurch kann erkannt werden, dass die Anfragen von der selben Quelle stammen.
Überlicherweise werden Cookies eingesetzt, um Nutzer nach der Anmeldung zu wiederzuerkennen (Session-Cookies), Warenkorbfunktionen zu realisieren, Voreinstellungen (z.B. ausgewählte Sprache) zu speichern.
Cookies können aber auch verwendet werden, um Nutzer und deren Nutzung von Internetseiten, auch über verscheidene Webseiten hinweg, zu verfolgen, z.B. zur Einblendung von Werbung, aber auch, um Informationen über die Interessen des Nutzers zu gewinnen (Tracking-Cookies).


Wir verzichten grundsätzlich auf den Einsatz von Tracking-Cookies oder ähnliche Technologien.

Sicherheit

Die Übertragung der von Ihnen eingegebenen Daten zu unserem Internetserver erfolgt über eine verschlüsselte Verbindung.

Die Verschlüsselung erschwert das Einsehen der übermittelten Daten, ausgeschlossen werden kann dies jedoch nicht, da es Möglichkeiten gibt, die Verschlüsselung aufzubrechen (z.B. Man-in-the-Middle-Angriffe).

Kontaktmöglichkeiten

Wenn Sie Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Verarbeitungseinschränkung (Sperrung) von Daten, die zu Ihrer Person gespeichert wurden, wünschen oder Fragen bzgl. der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder erteilte Einwilligungen widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail-Adresse:

Datenschutzbeauftragter@stadt.magdeburg.de

Stand: 24.05.2018
Impressum